Über uns

Wir sind die Jugendgruppe der Gemeinde der Christuskirche, außerdem im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder organisiert.

Wir gehören dem Verband der Region Kurhessen und des Landes Hessen an.

Geschichte

Die Gründung der Christlichen Pfadfinder in Fulda geht auf Fritz Gutermuth zurück.

Im Jahre 1947 legt er mit einer Pfadfindergruppe den Grundstein für die Pfadfinderbewegung in Fulda.

Mit der Anerkennung als „Siedlung“ (der damalige Begriff für Stamm), die sich den Namen „Graf Folke Bernadotte“ gab, beginnt die offizielle Stammesgeschichte 1948.

Fritz Gutermuth hatte bereits Erfahrung mit der Christlichen Pfadfinderschaft vor dem 2. Weltkrieg gemacht. Ob dies in Fulda war, lässt sich nicht mehr sagen. Er hatte den Spitznamen „Fuchs“, zum einen wegen seiner roten Haare, zum anderen wegen seiner Fähigkeit,  Mittel und Brauchbares für die Pfadfinderarbeit zu organisieren.

Beschäftigt war er nach dem Krieg beim Evangelischen Hilfswerk in Fulda. Die Stammesführung hatte er bis 1954. Über weitere berufliche Stationen war er an der Bergstraße und später dann in Bonn bei der Militärseelsorge des Verteidigungsministeriums.

Er verstarb 1981 in Bonn.