Wir helfen dem Kirchentag

Am Dienstag, den 26.02.2013, erlebten die Gruppen Säbelzahntiger, Gestreifte Leoparden und Jaguare keine normale Sippenstunde: Statt zum Haus Oranien begaben sie sich um 17:30 zum Zentralen Büro des Deutschen Evangelischen Kirchentags in der Magdeburger Str. 59. Wie schon zwei Jahre zuvor hatten die Sippenführer mit den Mitarbeitern des Kirchentags vereinbart, bei einemGroßversand zu helfen.

Im Büro angekommen begannen die ca. 20 anwesenden Sipplinge, Sippenführer und weiteren Ranger/Rover gleich mit der Arbeit. Es wurden Blätter zusammengepackt, Briefe eingetütet, Umschläge mitAdressaufklebern versehen und schließlich frankiert. In eineinhalb bis zwei Stunden schafften es die fleißigen Helferinnen und Helferso, ca. 3 000 Briefe fertig zu stellen, und nahmen den Kirchentagsmitarbeitern dadurch viel Arbeit ab. Verpflegt wurden die Jugendlichen dabei mit Kuchen und Getränken.

Die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags Frau Dr. Ellen Ueberschär, die kurz bei den Fleißigen vorbeischaute, freute sich über die großartige Unterstützung. Am Ende gab es für jede und jeden Helfenden als Dankeschön eine kleine Zusammenstellung von Artikeln aus dem Kirchentagsshop.

 

Am 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag, der dieses Jahr vom 1.-5. Mai in Hamburg stattfindet, wird wie schon bei den vorherigen Kirchentagen eine Gruppe von Fuldaer Pfadfindern als Helfer teilnehmen, um dort den über 100 000 Teilnehmenden und Organisatoren mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. In zwei Jahren, beim 35. Kirchentag in Stuttgart, werden dann auch einige der Sipplinge, die am Dienstag so ordentlich mit angepackt haben, bereits 16 sein und somit als Helfer an der ereignisreichen Veranstaltung teilnehmen können. Wir freuen uns, dass Pfadfinder und Kirchentag – vor allem hier in Fulda – so gut zusammenarbeiten.

 

 

Euer Mikesch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.